Oracle BI 11g R1: Repositories erstellen

Dauer: 5 Tage

What you will learn

Dieser Kurs liefert die schrittweisen Verfahren zum Erstellen und Prüfen der drei Schichten eines Oracle BI-Repositories.

Zunächst setzen die Kursteilnehmer Oracle BI Administration Tool ein, um ein einfaches Repository zu erstellen, das den Geschäftsanforderungen eines fiktiven Unternehmens gerecht wird. Die Teilnehmer importieren Schemas, entwerfen und erstellen logische Geschäftsmodelle und stellen Benutzern auf der Oracle BI-Benutzeroberfläche Geschäftsmodelle bereit. Während der Erstellung des Repositories lernen sie, wie sie physische und logische Joins, einfache Kennzahlen und Berechnungskennzahlen erstellen. Außerdem lernen sie, wie sie ihre Arbeit validieren, indem sie Analysen erstellen und ausführen sowie Abfrageergebnisse mithilfe des Abfragelogs prüfen.

Anschließend erweitern die Kursteilnehmer das anfängliche Repository und lernen, wie sie komplexere Geschäftsanforderungen modellieren, beispielsweise logische Dimensionshierarchien, mehrere logische Tabellenquellen, Aggregattabellen, Partitionen und Zeitreihendaten. Weiterhin lernen die Kursteilnehmer, wie sie Oracle

BI Server-Sicherheit implementieren, den Oracle BI Server-Cache verwalten, eine

Mehrbenutzer-Entwicklungsumgebung einrichten und Repositories mithilfe von Assistenten und Utilities von Administration Tool verwalten, warten und optimieren. Schließlich werden den Kursteilnehmern noch fortgeschrittenere

Themen vorgestellt, wie implizite Faktenspalten, Bridgetabellen, Nutzungsüberwachung, mehrsprachige Umgebungen, Writeback und Patchintegration. In einem Anhang werden die Architektur und Vorteile der Oracle Exalytics BI Machine behandelt.

Learn To:

  • Analysen erstellen und ausführen, um ein dimensionales Geschäftsmodell zu testen und zu prüfen
  • Oracle BI Server mit Oracle BI Administration Tool verwalten
  • Mit Oracle BI Administration Tool ein Oracle BI-Repository erstellen, verwalten und warten
  • Dimensionsgeschäftsmodell erstellen, um Business Intelligence-Anforderungen zu erfüllen
  • Related Training – Suggested Prerequisites
  • Data Warehouse-Design
  • Datenbankdesign, Dimensionsmodellierung

Course Objectives

  • Cachemanagementtechniken anwenden, um die Abfrageperformance zu verwalten und zu optimieren
  • Analysen zum Test und zur Validierung eines Repositorys erstellen
  • Einfache und berechnete Kennzahlen für eine Faktentabelle erstellen
  • Die Schichten Physical, Business Model and Mapping und Presentation eines Repositorys erstellen
  • Oracle BI für die Unterstützung mehrsprachiger Umgebungen konfigurieren
  • Logische Dimensionshierarchien und ebenenbasierte Kennzahlen erstellen
  • Nutzungsüberwachung zur Überwachung von Abfragen und der Datenbanknutzung aktivieren und die Abfrageperformance verbessern
  • Aggregattabellen für eine schnellere Abfrageverarbeitung modellieren
  • Partitionen und Fragmente modellieren, um die Performance und Nutzbarkeit von Anwendungen zu verbessern
  • Patchintegration beim Übergang von der Entwicklung zur Produktion ausführen
  • Mehrbenutzer-Entwicklungsumgebung einrichten
  • Abfrage-Logging für Tests und zum Debugging einrichten
  • Sicherheit für die Authentifizierung von Benutzern einrichten und entsprechende Berechtigungen und Privilegien zuweisen
  • Mit Assistenten und Utilitys von Administration Tool Repositorys verwalten, warten und optimieren
  • Mit Zeitreihenfunktionen historische Zeitvergleichsanalysen unterstützen
  • Mit Variablen administrative Aufgaben rationalisieren und Metadateninhalt dynamisch ändern

Course Topics

  • Repository – Grundlagen
  • Oracle BI-Architekturkomponenten untersuchen
  • Struktur, Features und Funktionen eines Repositorys untersuchen
  • Oracle BI Administration Tool
  • Repository erstellen
  • Repository in den Speicher von Oracle BI Server laden
  • Physikalische Schicht eines Repositories erstellen
  • Datenquellen importieren
  • Connection Pool-Eigenschaften einrichten
  • Schlüssel und Joins definieren
  • Objekteigenschaften der Schicht Physical untersuchen
  • Aliastabellen erstellen
  • Schicht Business Model and Mapping eines Repositorys erstellen
  • Geschäftsmodell erstellen
  • Logische Tabellen, Spalten und Quellen erstellen
  • Logische Joins definieren
  • Kennzahlen erstellen
  • Objekteigenschaften des Geschäftsmodells untersuchen
  • Schicht Presentation eines Repositorys erstellen
  • Objekte der Schicht Presentation untersuchen
  • Objekte der Schicht Presentation erstellen
  • Objekte der Schicht Presentation ändern
  • Objekteigenschaften der Schicht Presentation untersuchen
  • Repositories testen und validieren
  • Konsistenz von Repositories prüfen
  • Logging aktivieren
  • Repository in der Initialisierungsdatei definieren
  • Analysen zum Testen eines Repositorys ausführen
  • Abfragelog untersuchen
  • Logische Tabellenquellen verwalten
  • Mehrere logische Tabellenquellen einer logischen Tabelle hinzufügen
  • Logischen Inhalt angeben
  • Berechnungen zu Fakten hinzufügen
  • Neue Berechnungskennzahlen auf Basis vorhandener logischer Spalten erstellen
  • Neue Berechnungskennzahlen auf Basis physischer Spalten erstellen
  • Neue Berechnungskennzahlen mit Calculation Wizard erstellen
  • Kennzahlen mithilfe von Funktionen erstellen
  • Mit logischen Dimensionen arbeiten
  • Logische Dimensionshierarchien erstellen
  • Ebenenbasierte Kennzahlen erstellen
  • Anteilskennzahlen erstellen
  • Dimensionsspezifische Aggregationsregeln erstellen
  • Darstellungshierarchien erstellen
  • Hierarchien aus übergeordneten/untergeordneten Elementen erstellen
  • Berechnete Elemente
  • Aggregate
  • Aggregattabellen zur Verbesserung der Abfrageperformance modellieren
  • Anzahl der Elemente für eine Hierarchieebene festlegen
  • Aggregatnavigation testen
  • Aggregate Persistence Wizard
  • Partitionen und Fragmente
  • Partitionstypen untersuchen
  • Partitionen in einem Oracle BI-Repository modellieren
  • Mit Calculation Wizard abgeleitete Kennzahlen erstellen
  • Repository-Variablen
  • Sessionvariablen erstellen
  • Repository-Variablen erstellen
  • Initialisierungsblöcke erstellen
  • Variable Manager
  • Dynamische Repository-Variablen als Filter verwenden
  • Zeitreihendaten modellieren
  • Zeitvergleiche bei der Geschäftsanalyse einsetzen
  • Mit Zeitreihenfunktionen von Oracle BI Zeitreihendaten modellieren
  • MN-Beziehungen modellieren
  • Mit Bridgetabellen MN-Beziehungen zwischen Dimensionstabellen und Faktentabellen auflösen
  • Oracle BI-Metadaten und -Daten lokalisieren
  • Repository-Metadaten lokalisieren
  • Oracle BI-Daten lokalisieren
  • Implizite Faktenspalten festlegen
  • Dimension-Only-Abfragen automatisch Faktenspalten hinzufügen
  • Erwartete Ergebnisse für Dimension-Only-Abfragen sicherstellen
  • Festgelegte Faktentabellenquelle wählen
  • Standard-Join-Pfad zwischen Dimensionstabellen angeben
  • Metadaten aus multidimensionalen Datenquellen importieren
  • Multidimensionale Datenquellen in ein Repository importieren
  • Horizontale Federation in ein Geschäftsmodell integrieren
  • Vertikale Federation in ein Geschäftsmodell integrieren
  • Essbase-Kennzahlen einem relationalen Modell hinzufügen
  • Daten aus multidimensionalen Quellen in Oracle BI-Analysen und -Dashboards anzeigen
  • Sicherheit
  • Standardsicherheitseinstellungen für Oracle BI untersuchen
  • Benutzer und Gruppen erstellen
  • Anwendungsrollen erstellen
  • Objektberechtigungen einrichten
  • Sicherheit auf Zeilenebene (Datenfilter) festlegen
  • Abfragegrenzwerte und Timingeinschränkungen einstellen
  • Cachemanagement
  • Caching für Tabellen deaktivieren
  • Cache Manager
  • Cacheberichte inspizieren
  • Cacheeinträge leeren
  • Cacheparameter und -optionen ändern
  • Cache vordefinieren
  • Nutzungsverfolgung aktivieren
  • Beispielnutzungsüberwachungs-Repository einrichten
  • Nutzung von Oracle BI Server auf detaillierter Abfrageebene überwachen und speichern
  • Mit Nutzungsüberwachungsstatistiken Abfrageperformance und Aggregationsstrategien optimieren
  • Nutzungsergebnisse mit Oracle BI Answers und anderen Reportingtools analysieren
  • Mehrbenutzerentwicklung
  • Mehrbenutzer-Entwicklungsumgebung einrichten
  • Repositorys mit mehreren Entwicklern erstellen
  • Historie des Entwicklungsprojekts überwachen
  • Writeback konfigurieren
  • Writeback in einem Repository aktivieren
  • Writeback-Vorlage erstellen
  • Writeback-Berechtigungen gewähren
  • Writeback in einer Analyse aktivieren
  • Patchintegration ausführen
  • Repositorys vergleichen
  • Objekte angleichen
  • Patch erstellen
  • Patch einspielen
  • Entscheidungen zur Integration treffen

Fragen zum Thema „Training“?

Herr Dr. Höfert berät Sie gern:
Rufen Sie uns an:
Tel. 069/ 244 333 143 oder senden Sie eine eMail an info@effecct.de..

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten unserer CRM, Business Intellegence und Datenbank Schulungen unserer Trainer und Consulting-Experten – ab sofort für Sie und Ihre Projekte verfügbar.
Hier finden Sie die Liste der aktuell geplanten Kurse und Workshops